Illustration

FJS als Vorzeige-BMWler

Japan-Tagebuch Kapitel 18 - Anfang Oktober 1999

 

Neulich hatte ich einen Auftritt in YOKOHAMA beim "Oktober-Fest" der Deutschen Schule. Das BMW-Motorrad hat in Japan ein sehr gutes Image, aber die Käuferschicht ist zu alt. Man arbeitet daran, sie zu verjüngen. Ansonsten ist wirklich alles easy und die Leute sind sehr freundlich, ohne aufgesetzt zu wirken.

 

Danach war eine Präsentation des (für Japan) neuen Modells BMW R 1200 C AVANTGARDE an die japanische Motorrad-Presse. Diese Sache fand in einem feinen Tokyoter Yachtclub statt (nicht etwa im Hofbräuhaus von Tokyo, wie Ihr jetzt denken mögt!) und es kamen alle wichtigen japanischen Motorradjournalisten, ca. 15 Stück, von denen ich einige persönlich kenne von den Präsentationen der Big Four der vergangenen Jahre. Ich wurde vorgestellt als SCHELMEL-SAN, der sich zukünftig Gedanken zu machen hat über Maßnahmen zur Verbesserung des Motorrad-Images. Es war wirklich witzig, wie ich dann das Startsignal gegeben habe zum Sturm auf das Buffet ("itakatimas") und habe auch Prost auf japanisch gesagt ("kampai").

 

Interessant, wie die Gespräche verliefen: Ich mit meiner missionarischen Denke über Motorrad-Sicherheit zum Thema "richtig angezogen sein" und "Motorradfahren hat am wenigsten mit vielen PSsen zu tun". Erstaunlich, dass mir die japanischen Kollegen in vielen Punkten recht gegeben haben, denn ganz speziell die SUZUKI Hayabusa 1300 hat hier ein sehr gespaltenes Image. Ein älterer, vernünftiger, BMW R 1100 S fahrender, japanischer Journalist (Freier) hat in japanischen Motorrad-Magazinen eine kritische Geschichte geschrieben über die Hayabusa und musste danach im Head Office von Suzuki antreten zum Rapport. Er fragte den Projektleiter, ob er jemals mit der Hayabusa gefahren sei und dieser meinte, das sei doch bitte Sache der Testfahrer und nicht sein Job. Dann hat Suzuki dem Motorradmagazin, das seinen Artikel unredigiert, also inklusive dieser offenen kritischen Fragen, abgedruckt hatte, die Anzeigen gestrichen.

 

Copyright by FJS

 

Zu den Bildergalerien meines Japan-Tagebuch

 

Zurück zur Auswahl Japan-Tagebuch