Illustration

Keine Nacht durchmachen

Japan-Tagebuch Kapitel 24 - Mitte November 1999

 

Jaja, soviel kann man in einem fremden Land erleben, dass man gar keine Lust mehr hat, abends in Kneipen zu gehen oder eine Nacht an der Theke zu verbringen, sondern lieber im Hotelzimmer Tagebuch schreibt – das ist die offizielle Version. Die inoffizielle (und damit die Wahrheit) ist, dass es hier, also außerhalb Tokyos, keine Kneipen gibt, in denen man eine ganze Nacht lang durchsaufen kann. Deswegen sind die Japaner auch so produktiv, weil sie früh ins Bett gehen!

 

Und weil Essen und Trinken so teuer sind, bricht man möglichst früh aus der Kneipe nach Hause auf, um nicht allzu viel Geld in Sake anzulegen. Das einzige, was in Japan wirklich billig ist, sind Zigaretten. Die sind meist LIGHT oder gar ULTRA LIGHT, oft sehr dünn, also so, wie man bei uns "Frauen-Zigaretten" kennt, aber die werden hier auch von Männern geraucht. Ich smoke LUCKY STRIKE, rote Gauloises gibt es leider nicht.

 

Copyright by FJS

 

Zu den Bildergalerien meines Japan-Tagebuch

 

Zurück zur Auswahl Japan-Tagebuch