Illustration

Japan, das Land der Bücher, Magazine und der Zensur

Japan-Tagebuch Kapitel 28 - Ende November 1999

 

Hier in Japan gibt es Zeitschriften und Bücher en Masse. Ihr glaubt ja nicht, wie voll die Regale sind und wie viele Japaner davor stehen und ein Buch in der Hand halten, darin blättern mit interessiertem Gesichtsausdruck; manche kaufen auch. Es gibt meterweise Comics über Comics zu allen Themen, die meisten sind jedoch sehr übel mit Gewaltszenen (HAUDRAUF, Kettensägenmassaker, Autorennen mit Golf GTI, Ford Mustang, Chevrolet Corvette, SCHIESSMICHTOT) oder, noch öfter, sexistisch durchsetzt. Die Frau ist entweder das Opfer, sie trägt dabei bevorzugt die Uniform einer Schülerin oder die Kleidung einer Krankenschwester. Oder sie ist eine in Leder und Ketten gewandte Domina, ja, auch das sehen die Japaner sehr gerne.

 



Typisch FJS!
Überall Sex-Comics - und was guckt er an...?


In den Sexcomics ist das Wesentliche von Männlein wie Weiblein nur andeutungsweise vorhanden, denn in den Zeichnungen sind alle Teile, die man in der Regel (also nicht nur während der REGEL, ach ja…) mit Schamhaar bewachsen kennt, nur ansatzweise dargestellt bzw. sogar ausgeblendet, einfach nicht vorhanden.

 

Diese sexistischen Dinger werden haufenweise in jedem Laden, in jedem Supermarkt, in jeder Getränkehandlung angeboten, es gibt ein langes Extra-Regal dafür und schon morgens stehen Leute, die typischen Japan-Bussines-Anzüge anhaben (dunkel, weißes Hemd, Krawatte) an diesen Regalen und blättern in diesen Heften. Manche kaufen sich eines und nehmen es in demselben Plastiktüte mit, in das an der Kasse von der (sehr netten!) Verkäuferin auch das eben gekaufte Sandwich und der kalte Dosenkaffe oder die mundgerechte Portion HOT SAKE (in Dose!) gepackt wird. Keiner denkt sich etwas dabei, denn diese Bücher sind Teil der japanischen Kultur. Vielleicht kaufe ich eines und bringe es mit, Ihr lacht Euch kringelig. Ebenso ist es bei den Video-Pornos, da sind die bestimmten Stellen, wegen der man solche Filme ja schließlich ansieht, mit Flimmermarken überzogen.

 

Copyright by FJS

 

Zu den Bildergalerien meines Japan-Tagebuch

 

Zurück zur Auswahl Japan-Tagebuch